Forum .:. Santhera Pharmaceuticals Holding
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Santhera Pharmaceuticals Holding

+37
jheimi
Great2017
Swotchout
The President
Donald Duck
DrBull
db2013
aaahhh
Cherokee
Salming
Börsianer
jiroen
Raxone
wandstrasse-ch
santhera_rookie
Feldsalat
zscsupporter
Biowonder
Gustl24
nemo_fish
Paluru
macao73
mirandolo
Wayne
Lucullus
Acanthophis81
Investment99
roc71
R1HF
Oberländler
PigRace
Börsenninja
carpediem
Weltbummler
value2
BBT_22
Faktisch
41 posters

Seite 36 von 71 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37 ... 53 ... 71  Weiter

Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von wandstrasse-ch Mi Jul 26 2017, 12:36

DirtyCashHarry schrieb:Sei es wie es sei, wenn wir ehrlich sind, ist es ohnehin nichts anders als Kaffeesatz lesen, was wir hier betreiben. Aufgrund dieser paar Sätze ist es unmöglich, eine Wahrscheinlichkeit für den letztlichen Entscheid abzuleiten.

Jein. Stimmt im Prinzip schon, aber ich hätte definitiv ein besseres Gefühl für den September, wenn in den Meeting Minutes was von "letzte Abklärung bez. Verpackungsinformationen" gestanden hätte und nicht die jetzigen Sätze, welche doch deutlich auf kontroverse Diskussionen hindeuten um essentielle Dinge wie die grundsätzliche klinische Relevanz der gesamten Studie. Da geht es offensichtlich nicht um "Details", da geht es nach wie vor um "alles oder nichts", und das nach x Diskussionen nach unzähligen Monaten und bereits zwei erfolgten Rückfragezyklen. Da höre ich schon eine kleine Alarmglocke klingeln. Aber natürlich ist eine positive Empfehlung nach wie vor möglich.

Evidencebased schrieb:Ja sicher ist bei der EMA und FDA gar nichts, ich verstehe nur nicht die i-Tüpfelscheisserei, immerhin waren die Phase 3 Ergebnisse und alle weiteren Erhebungen robust (s.a. Statement MHRA)  In dieser "verschwendeten" Zeit hätte man längst eine Entscheidung treffen können (ob positiv oder negativ) Das dauert einfach zu lange , v.a. wenn man bedenkt dass die Ergebnisse seit 2014 da sind + die kurze Lebenszeit der DMD Patienten betrachtet (und Raxone kaum Nebenwirkungen hat). Abgesehen davon wären weitere Datenerhebungen bei einer Zulassung under exceptional circumstances ohnehin nötig, falls diese schlecht ausfallen oder die Sideros schlechter als erwartet abschneidet , kann man man das Ganze erneut diskutieren, aber so gibt es einfach nur Verlierer.

Gut, eine vorschnelle Zulassung hätte zur Folge, dass das europäische Krankenversicherungssystem meines Wissens potentiell einen mindestens zweistelligen Millionenbetrag für eine Behandlung aufwerfen müsste, deren Wirksamkeit nicht zufriedenstellend geklärt wäre. Gerade die Schweizer Krankenkassenprämien-Bezahler werden verstehen, dass das auch nicht im Sinne der Bevölkerung sein kann. Es ist halt immer eine Gratwanderung zwischen Nutzen generieren und unnötige Kosten generieren. Von Nebenwirkungen und gesundheitlichen Risiken mal ganz abgesehen. Weshalb die MHRA schnell und positiv entschieden hat, das CHMP sich aber so schwer tut, ist allerdings schon ein interessanter Umstand. Noch "interessanter" würde es werden, wenn das CHMP im Gegensatz zur MHRA keine Zulassungsempfehlung geben würde. Das wollen wir aber wirklich nicht hoffen.

wandstrasse-ch

Anzahl der Beiträge : 53
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 11.10.16

Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von nemo_fish Mi Jul 26 2017, 08:44

Da bin ich ganz deiner Meinung Evidencebased. Evtl. liegt es auch daran, dass Sann eine Schweizer Firma ist. Bei der EMA gibts bestimmt auch einen EU Bonus, so wie es bei der FDA heisst; America First.

nemo_fish

Anzahl der Beiträge : 158
Bewertung : 17
Anmeldedatum : 10.10.16

Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Mi Jul 26 2017, 07:06

Ja sicher ist bei der EMA und FDA gar nichts, ich verstehe nur nicht die i-Tüpfelscheisserei, immerhin waren die Phase 3 Ergebnisse und alle weiteren Erhebungen robust (s.a. Statement MHRA) In dieser "verschwendeten" Zeit hätte man längst eine Entscheidung treffen können (ob positiv oder negativ) Das dauert einfach zu lange , v.a. wenn man bedenkt dass die Ergebnisse seit 2014 da sind + die kurze Lebenszeit der DMD Patienten betrachtet (und Raxone kaum Nebenwirkungen hat). Abgesehen davon wären weitere Datenerhebungen bei einer Zulassung under exceptional circumstances ohnehin nötig, falls diese schlecht ausfallen oder die Sideros schlechter als erwartet abschneidet , kann man man das Ganze erneut diskutieren, aber so gibt es einfach nur Verlierer.
Ich sehe den exceptional circumstances reminder übrigens auch positiv. Ich habe im off-topic Forum einen netten Artikel zu den Medikamentenpreisen gepostet, aber vielleicht sollte man auch mal die genauen Kosten des EMA Umzugs und der Bürokraten transparent machen:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/05/05/bei-ema-beginnen-die-umzugsvorbereitungen/chapter:2

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Mi Jul 26 2017, 00:27

Ne, klar scheint noch nichts zu sein, das ist wohl das einzige, das klar ist. Wie gesagt, dass man das Komittee explizit nochmals an die exceptional circumstances erinnern musste, zeigt mir einfach, dass man halt bei den dutzenden Medis, die bei einem solchen Meeting diskutiert werden, doch auch mal den Überblick verlieren kann. Immerhin hat es dazu geführt, dass man erkennen musste, dass man sich noch nicht für einen Entscheid bereit fühlte. Und die Meinungen scheinen in der Tat wohl relativ kontrovers zu sein. Immerhin ist es sicher einfacher, eine Zulassungsempfehlung unter exceptional circumstances auszusprechen, als bei einem normalen Antrag.

Sei es wie es sei, wenn wir ehrlich sind, ist es ohnehin nichts anders als Kaffeesatz lesen, was wir hier betreiben. Aufgrund dieser paar Sätze ist es unmöglich, eine Wahrscheinlichkeit für den letztlichen Entscheid abzuleiten. Also warten wir einfach ab. Zumindest haben wir seither nun noch das MHRA im Rücken, was den Entscheid für das CHMP sicher nicht einfacher macht, aber hoffentlich schon noch ein bisschen begünstigt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von wandstrasse-ch Di Jul 25 2017, 23:21

Kann man so sehen. Allerdings macht man doch nicht einfach so noch eine "abschliessende Fragerunde" und verzögert die Geschichte damit um weitere drei Monate ohne konkreten Grund.

"The Committee discussed the issues identified in this application, mainly relating to the clinical relevance of the study results and the appropriate patient population."

Kann man auch so verstehen, dass es für das CHMP fraglich ist, ob die eingereichten Studiendaten aussagekräftig genug sind für einen positiven Entscheid. Es hat wohl seine Gründe, weshalb man nun bereits zum dritten Mal Rückfragen an Santhera stellen musste.

"The members were reminded about the legal framework of the marketing authorisation being under exceptional circumstances."

Das finde ich doch sehr speziell, dass man so einen Satz in so einem kurzen Rapport findet. War ja somit offenbar ein Hauptbestandteil der Diskussion. Das hat für mich eher den Beigeschmack, dass man sich beim CHMP überhaupt nicht einig ist, ob und unter welchen Umständen man eine Empfehlung überhaupt aussprechen kann. Und das nach bereits zwei erfolgten Rückfragen nach Zusatzinformationen. Scheint eher so, als dass sich einige im CHMP im Meeting zuerst eher gegen eine Empfehlung ausgesprochen hätten aufgrund mangelnder Studiendaten (siehe Satz oben) und man diese Personen dann auf die "exceptional circumstances" aufmerksam machen musste, die dann ebenfalls zum Diskussionspunkt wurden (sonst wärs ja kaum explizit im Rapport). Darauf hin, so spekulier ich einfach mal, hat man sich als Kompromiss auf eine dritte Rückfrage für Zusatzinformationen geeinigt. Also klar scheint mir da noch nichts zu sein.

wandstrasse-ch

Anzahl der Beiträge : 53
Bewertung : 4
Anmeldedatum : 11.10.16

Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Di Jul 25 2017, 19:50

Danke, sie haben es also doch noch geschafft. Für einmal steht sogar ein bisschen mehr drin:

"The Committee discussed the issues identified in this application, mainly relating to the clinical relevance of the study results and the appropriate patient population. The members were reminded about the legal framework of the marketing authorisation being under exceptional circumstances."

Hört sich fast so an, als musste man den Teilnehmern nochmals klar machen, dass es hier um ein Medikament geht, für welches Studien mit genügend Patienten eben sehr schwierig durchzuführen sind. Deshalb wurde es auch nur unter aussergewöhnlichen Umständen zugelassen (LHON), also ohne Auflagen für neue Studien, da diese kaum machbar sind, aber dafür mit jährlicher Überprüfung wegen der fehlenden medizinischen Alternativen.

Hört sich für mich positiv an, so als hätte man einfach noch ne letzte Fragerunde machen wollen vor dem OK.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty May Minutes CHMP

Beitrag von macao73 Di Jul 25 2017, 19:22

5.1.6. Raxone - idebenone - Orphan - EMEA/H/C/003834/II/0003
Santhera Pharmaceuticals (Deutschland) GmbH
Rapporteur: John Joseph Borg, Co-Rapporteur: Andrea Laslop, PRAC Rapporteur: Carmela Macchiarulo
Scope: “Extension of indication to include treatment of patients with Duchenne muscular dystrophy in whom respiratory function has started to decline and who are currently not taking concomitant glucocorticoids. Can be used in patients previously treated with glucocorticoids or in patients in whom glucocorticoid treatment is not desired, not tolerated or is contraindicated.”
Action: For adoption
Request for Supplementary Information adopted on 23.02.2017, 15.09.2016.
The Committee discussed the issues identified in this application, mainly relating to the clinical relevance of the study results and the appropriate patient population. The members were reminded about the legal framework of the marketing authorisation being under exceptional circumstances.
The Committee adopted a 3rd request for supplementary information with a specific timetable.

macao73

Anzahl der Beiträge : 3
Bewertung : 3
Anmeldedatum : 07.02.17

Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Di Jul 25 2017, 06:45

Off Topic aber ich denke ganz interessant , da es sich um DMD companies handelt :
1.Sarepta
http://www.fiercebiotech.com/biotech/sarepta-files-250m-fundraising-says-it-s-considering-more-bolt-deals
2.CATB
Im Rahmen der DMD Connect Conference und der letzten Company presentation gehe ich davon aus dass Catabasis in Phase3 übergeht und damit eigentlich eine Neubewertung anstehen sollte, abgesehen davon sollen noch im Q3/17 die PartC Daten veröffentlicht werden

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Sa Jul 22 2017, 17:01

So hatte endlich mal wieder etwas mehr Zeit für Santhera:
Nur vollständigkeitshalber die letzten Management Transaktionen, wurde glaube ich bisher nicht kommentiert. Ein Exersale und aber auch ein Kauf von immerhin 1000 Stück von einem Nicht-Exekutiven Verwaltungsratmitglied:
https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/publications/management-transactions.html?companyId=SANPHAR
Ansonsten ein paar nette Gedanken von Gertrud im Cash Forum zum Wandler (welcher für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommt, aber vielleicht ist das ja für den ein oder anderen interessant)
https://www.cash.ch/forum/borse/aktien-schweiz/santhera-pharmaceuticals?page=118
Und ein neues U-Toube Video von der ppMD connect conference:
https://www.youtube.com/watch?v=ZEEteQY2i_E
(Dann schauen wir mal wieviel Impact der Forumseintrag hier hat, das Video wurde bisher erst 23 mal angesehen :-)))
Kurze Anmerkung : es wurden am 17.7.17 noch ein paar andere interessante Videos von der ppmd connect conference hochgeladen und T.Meier hat wieder einen top Vortrag hingelegt. Gut auch dass die UK Entscheidung vom EAMS noch vor der connect conference kam und Santhera die MHRA Entscheidung am Ende noch präsentieren durfte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Fr Jul 21 2017, 16:08

@Dirty: Das habe ich ziemlich ernst gemeint. Idebenone ist vollkommen unabhängig von Exondys usw. , denn hier geht es um die Verzögerung des respiratory declines, dieser kommt früher oder später bei jedem DMD Patienten (mit oder ohne Corticoide). Die Community und die Patienten sind noch lange nicht ruhig gestellt. Das MHRA hat die Daten gedreht und gewendet und darauf hin wurde Raxone im Rahmen des EAMS Programmes zugelassen (das sehe ich als sehr positiv an). Abgesehen davon ist die FDA vollkommen unabhängig von der EMA und man könnte genauso argumentieren, dass es den Patienten in der UK zur Verfügung steht und dass Santhera mit dem EAMS Entscheid bei der FDA anklopfen könnte. We will see.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Fr Jul 21 2017, 14:59

Paluru schrieb:Könnten eigentlich die Minutes aus Mai noch in den nächsten Tagen kommen?

Ja, das werden sie ganz bestimmt, aber für Impulse wird dies nicht sorgen. Mehr als die Standard-Floskeln wird ohnehin nicht drin stehen, "the committee discussed the issues identified in the application which were related to clinical efficacy. It adopted a request for supplementary information with a specific timeline" (frei aus dem Kopf wiedergegeben :-)). Trotzdem will ich das Thema ad acta legen können, evtl. steht ja vielleicht doch was Interessantes darin, z.B. dass vielleicht nicht mehr über die Wirksamkeit diskutiert wurde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Paluru Fr Jul 21 2017, 14:35

Habe ich auch nicht anders verstanden. Wink

Im Gegensatz zur EMA ist die FDA (und insbesondere im Bezug auf nichtamerikanische Unternehmen)
eine äusserst harte Nuss. Da ist es schon schwierig einen Termin zu bekommen.

Die EMA ist und sollte auch zunächst das dringlichste Ziel sein.
Da muss SAN die Hausaufgaben gewissenhaft machen,
damit man für alles weitere schon mal was
konkretes vorlegen kann.

Gruß
Paluru

PS:
Könnten eigentlich die Minutes aus Mai noch in den nächsten Tagen kommen?

Paluru

Anzahl der Beiträge : 232
Bewertung : 36
Anmeldedatum : 11.10.16

Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Fr Jul 21 2017, 14:07

Das mit der FDA dürfte nicht ganz ernst gemeint gewesen sein. Gibt hier für die Behörden nun wenig Druck zu handeln, die Community ist nun mit Exondys beschäftigt und erst mal ruhig gestellt leider, Janet Woodcock sei Dank. Auch wenn Raxone ja völlig unabhängig davon helfen würde. Bei einer EU-Zulassung ändert sich dies womöglich ein wenig, wobei ich nicht so recht daran glauben mag. Weiss eigentlich jemand, wie es bei der Patientenrekrutierung für SIDEROS so läuft?

Das CHMP hat diese Woche nebst vielen Empfehlungen auch wieder zwei negative Opinions ausgesprochen, damit dieses Jahr schon 5 gegenüber keiner einzigen im 2016. Nicht, dass ich hier einen Trend sehen würde. Eine Absage betraf Vanda Pharmaceuticals, die haben bereits zum zweiten Mal einen abschlägigrn Entscheid erhalten für dasselbe Medi. Deren Antrag war sogar schon seit Dezember 2015 hängig, es gibt also andere, die warten noch länger als Sann...;-)! Ob es jedoch einen positiven Zusammenhang zwischen langer Prüfdauer und Wahrscheinlichkeit einer Absage gibt, habe ich nicht analysiert. Eine gewisse Korrelation wäre hier aber ganz sicher zu erkennen, alleine schon, da kaum direkt eine Absage erteilt wird, ohne nicht vorher noch mindestens eine Fragerunde zu machen, während Empfehlungen öfters auch mal sofort ausgesprochen werden. Damit will ich aber nichts für Sann andeuten.

Auf die Minutes vom Mai-Meeting warten wir übrigens immer noch...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Paluru Fr Jul 21 2017, 09:48

Evidencebased schrieb:..... Bin weiterhin optimistisch und bis September kann ich jetzt auch noch warten (obwohl ich ja immer noch im Juli/August auf ein GO von der FDA hoffe :-))

Wenn dieses Unerwartete eintreten sollte, dann sehe ich hier auch völlig unerwartete Kurse.
(für solch unerwartete Fälle setzt ich vielleicht meine VO-Kurse noch weiter höher?)

Gruß
Paluru

Paluru

Anzahl der Beiträge : 232
Bewertung : 36
Anmeldedatum : 11.10.16

Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gast Do Jul 20 2017, 20:19

DirtyCashHarry schrieb:Es schmerzt mal wieder zu sehen, wie gross die Marktnachfrage nach DMD-Medikamenten eigentlich ist und wie die Millionen-Erträge bei der "Konkurrenz" sprudeln, während wir seit über drei Jahren noch auf eine Zulassung warten.
Witzigerweise habe ich genau darüber heute nachgedacht, also nicht über die Geschäftszahlen von SRPT oder PTCT, sondern über die Unwägbarkeiten der Zulassungsbehörden und die Zeit die verstreicht, bis ein Medikament dann auf dem Markt kommt. Ich meine Santhera hatte ja schon bei LHON im ersten Anlauf Schwierigkeiten, aber 3 Jahre nach erfolgreicher Phase3 in DMD ist schon eine Ansage. Nehmen wir PTLA's Andexanet A her, ebenfalls letztes Jahr Knüppel von der FDA zwischen die Beine , Erytech das Gleiche (CHMP Fragen konnten nicht in der vorgegebenen Zeit beantwortet werden). Die Liste ließe sich wahrscheinlich unendlich fortsetzen... die gute Nachricht ist allerdings das Raxone außer Konkurrenz ist und nach der Zulassung ohne großen Vertriebsaufwand (sowie bei SRPT und PTCT) zur Verfügung steht. Bin weiterhin optimistisch und bis September kann ich jetzt auch noch warten (obwohl ich ja immer noch im Juli/August auf ein GO von der FDA hoffe :-))

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Santhera Pharmaceuticals Holding - Seite 36 Empty Re: Santhera Pharmaceuticals Holding

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 36 von 71 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37 ... 53 ... 71  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten